Kunststoff & Karriere


Startseite
AusbildungsberufeStudiengänge/BerufsakademienAusbildungsbörse
Angebote für SchulenAngebote für Unternehmen
LinksProjekt JobstarterKontakt / Impressum

Studiengänge & Berufsakademien

Entdecke Studiengänge und Berufsakademien für Kunststofftechnik in Thüringen

Kunststofftechnik - Berufsakademie Eisenach

Einsatzgebiete: Kunststofftechniker_innen arbeiten in der Produktentwicklung, in der Qualitätssicherung oder planen und kontrollieren die Produktion ganzer Fertigungslinien.

Inhalte: Kunststoffformenbau, Be- und Verarbeitung von Kunststoffen und Kautschuk. Diese Inhalte werden einerseits theoretisch vermittelt, aber auch praktisch im Ausbildungsbetrieb angewendet. Außerdem werden allgemeine Fähigkeiten wie Charakteristika des Kunststoffmarktes, Organisation und Management von Produktionsstätten und spezielle Englischkenntnisse vermittelt.

Voraussetzungen
• Allgemeine Hochschulreife oder entsprechende fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife und Ausbildungsvertrag mit einem Praxispartner
• Wer an der Berufsakademie studieren möchte, bewirbt sich zunächst bei einem Unternehmen um einen Platz.

 

Dauer: 3 Jahre (6 Semester)

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.) – international anerkannter berufsqualifizierender Abschluss
Das Besondere an einem BA-Studium ist die Kombination aus Studium und beruflicher Praxis: Abwechselnd wird im Theoriesemester gelernt und im Praxissemester in einem Unternehmen der Kunststoffindustrie gelernt und gearbeitet.

Externer Link. Sie verlassen die Kunststoff&Karriere-Website. www.ba-eisenach.de

Mittelständische Industrie - Berufsakademie Eisenach


Einsatzgebiete: Strategische Planung, Marketing und Vertrieb, Beschaffung und Lagerhaltung, Rechnungswesen, Produktionsmanagement, Controlling, Logistik, Personalwesen, Unternehmensorganisation.

Inhalte: Das dreijährige duale Kompaktstudium Mittelständische Industrie vermittelt ökonomisches und juristisches Fachwissen sowie wissenschaftliche Grundlagen und Methoden der berufsorientierten Praxis mittelständischer Investitions- und Konsumgüterunternehmen. Es soll Absolventen mit fachlicher und kommunikativer Kompetenz herausbilden und vor allem dazu befähigen, konsequent betriebswirtschaftlich zu denken und zu handeln sowie interdisziplinäre Problemstellungen zusammen mit Spezialisten anderer Fachgebiete zu lösen.

 

Voraussetzungen:
• Allgemeine Hochschulreife oder entsprechende fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife und Ausbildungsvertrag mit einem Praxispartner
• Wer an der Berufsakademie studieren möchte, bewirbt sich zunächst bei einem Unternehmen um einen Platz.

Dauer: 3 Jahre (6 Semester)

Abschluss: Bachelor of Arts (B. A.) – international anerkannter berufsqualifizierender Abschluss

Externer Link. Sie verlassen die Kunststoff&Karriere-Website. www.ba-eisenach.de

Betriebswirtschaftslehre Industrie - Berufsakademie Gera

Auch in Gera gilt: das Besondere an einem BA-Studium ist die Kombination aus Theorie und beruflicher Praxis: Abwechselnd wird gelernt und wie bei einer Berufsausbildung in einem Unternehmen gelernt und gearbeitet.

Inhalte: Dazu gehören Marketing, Vertrieb, Controlling, Rechnungswesen und Englisch. Darüber hinaus werden Präsentationstechniken, Rhetorikkenntnisse, Verhandlungsstrategien sowie Projekt- und Zeitmanagement vermittelt.

Einsatzgebiete: Betriebswirtschaftler mit Schwerpunkt Industrie sind Generalisten für Industrieunternehmen und können entsprechend vielseitig eingesetzt werden, z. B. in Marketing/Vertrieb, im Controlling oder im Einkauf.

 

Anforderungen:
• Allgemeine Hochschulreife
(Abitur) oder fachgebundene
Hochschulreife
• gute theoretische Vorbildung in Mathematik, Deutsch und Fremdsprachen (BWL Industrie)/ Physik (Kunststofftechnik)
• hohe Motivation aufgrund der
Doppelbelastung durch Studium und Ausbildung im Unternehmen
• Ausbildungsvertrag mit einem
kooperierenden Unternehmen

Dauer: 3 Jahre (6 Semester)

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) – international anerkannter berufsqualifizierender Abschluss.

Externer Link. Sie verlassen die Kunststoff&Karriere-Website. www.ba-eisenach.de

Werkstoffwissenschaft - FSU Jena | TU Ilmenau

Dieser Studiengang wird von der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Technischen Universität Ilmenau angeboten.

Studieninhalte: Die Werkstoffwissenschaft basiert auf verschiedenen Disziplinen der Natur- und Ingenieurwissenschaften. Sie befasst sich mit dem Zusammenhang zwischen Struktur und Eigenschaften verschiedener Werkstoffe, deren Herstellung, Verarbeitung und Charakterisierung.

Einsatzgebiete: Forschung und Entwicklung in anwendungsorientierten Unternehmen oder in industrienahen universitären Forschungseinrichtungen.

Anforderungen:
• allgemeine Hochschulreife (Abitur)
• gute Vorkenntnisse in Mathematik, Physik, Chemie, Biologie
• Interesse an Naturwissenschaften und verschiedenen Werkstoffgruppen.

 



Dauer der Studiengänge:
6 Semester (3 Jahre) – B.Sc. 4 weitere Semester (2 Jahre) – M.Sc.
Studienabschluss: Bachelor of Science (B.Sc.) – international (anerkannter berufsqualifizierender Abschluss) Master of Science (M.Sc.) – international (anerkannter wissenschaftlicher Abschluss)

Externer Link. Sie verlassen die Kunststoff&Karriere-Website. www.uni-jena.de
Externer Link. Sie verlassen die Kunststoff&Karriere-Website. www.tu-ilmenau.de

(Organische) Chemie - FSU Jena

Die organische Chemie ist die Chemie des Kohlenstoffes und dementsprechend die Chemie der Kunststoffe.
Die organische Chemie ist Teil des Studiengangs Chemie an der Friedrich Schiller-Universität Jena.

Studieninhalte: Unter anderem Molekularer Aufbau von Materialien, ihr Verhalten und die Umwandlung, Neukonstruktion der chemischen Bauteile von Werkstoffen.

Einsatzgebiete: Qualitätssicherung, Analytik, Umweltschutz, Forschung und Entwicklung für Werkstoffe, Produkte und Verfahren in anwendungs- und grundlagenorientierten Forschungsinstituten und Unternehmen.

Anforderungen:
• Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife
• Spaß am Experimentieren
• gute theoretische Kenntnisse in Mathematik, Physik, Chemie und Biologie

 



Dauer der Studiengänge:
6 Semester (3 Jahre ) – B.Sc. 4 weitere Semester (2 Jahre) – M.Sc.

Studienabschluss: Bachelor of Science (B.Sc.) – international (anerkannter berufsqualifizierender Abschluss) Master of Science (M.Sc.) – international (anerkannter wissenschaftlicher Abschluss)

Externer Link. Sie verlassen die Kunststoff&Karriere-Website. www.uni-jena.de

Werkstofftechnik - FH Jena

Einsatzgebiete: Die Absolventen_innen des Studienganges Werkstofftechnik arbeiten im Anschluss an ihr Studium z. B. in der kunststoffherstellenden Industrie oder in Branchen, in denen Kunststoff eingesetzt wird, bei Kunststoffverarbeitern oder in wissenschaftlichen Einrichtungen.

Studienschwerpunkte des B.Eng.:

Mathematisch-naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, vertiefende Kenntnisse über die wichtigsten Werkstoffklassen einschließlich Herstellung, Eigenschaften, Verarbeitung und Anwendungsgebieten. Praxisphase und Bachelorarbeit zur Lösung berufstypischer Probleme

Studienschwerpunkte des M.Eng.:
Herstellung, Eigenschaften, Einsatz von Materialien: Metalle, Kunststoffe, Glas/Keramik, Verbundwerkstoffe. Materialcharakterisierung: Physikalische Diagnose, chemische Analysen, Partikelanalytik. Werkstoffprüfung Technologie der Materialien: Werkstoffbearbeitung, Kunststofftechnologie, Keramiktechnologie, Dünnschichttechnologie, Oberflächentechnologie, Finite Elemente Methode, CAD (Computer Aided Design)

 

Anforderungen:
• Bachelorstudiengang: Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife
• Masterstudiengang: Guter Diplom- oder Bachelorabschluss in Werkstofftechnik, Materialwissenschaften oder einem vergleichbaren naturwissenschaftlich-technischen Studiengang.

Dauer des Studiums:
3 Jahre (6 Semester) für den Bachelorstudiengang, weitere 4 Semester für den Masterstudiengang

Studienabschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.) – international anerkannter berufsqualifizierender Abschluss Master of Engineering (M.Eng.) – international anerkannter wissenschaftlicher Abschluss

Externer Link. Sie verlassen die Kunststoff&Karriere-Website. www.fh-jena.de

Studium Maschinenbau, Fachrichtung Kunststofftechnik - TU Ilmenau

Kunststofftechnik an der Technischen Universität Ilmenau ist eine von 6 Vertiefungsrichtungen der Studiengänge in der Fakultät für Maschinenbau. Das Fach ist besonders in den Studiengängen Maschinenbau, Werkstoffwissenschaft und Fahrzeugtechnik vertreten.

Studieninhalte der Kunststofftechnik: Kunststoffverarbeitung, Polymerchemie, Kunststofftechnologie, Kunststoffverarbeitungs-maschinen, Spritzgießtechnologie, Extrusionstechnik, Werkzeuge der Kunststoffverarbeitung, Mess- und Sensortechnik, Fügen und Veredeln von Kunststoffen, Faserverbundtechnologie, Leichtbautechnologie

Einsatzgebiete: Absolventen der Kunststofftechnik sind durch das breit angelegte Studium bereit für Aufgaben in vielen verschiedenen Industriesparten. Vom Rohstoffhersteller über den Kunststoffmaschinenhersteller bis hin zum Kunststoffverarbeiter oder -anwender gibt es Einstiegschancen. Beruflich entwickeln können sich Kunststoffingenieure in Forschung und Entwicklung, in der Kunststoffverarbeitung und Produktion, der Anwendungstechnik, im Vertrieb oder im Management. Ebenso gibt es auch die Möglichkeit in einer der vielen Forschungseinrichtungen zu arbeiten.

 



Anforderungen:
• Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder fachgebundene Hochschulreife mit guten Grundlagen in Mathematik, Physik, Chemie, aber vor allem einem ausgeprägtem Interesse für Technik
• Begeisterung für Problemstellungen der Ingenieurwissenschaft und der feste Wille, an laufend fortschreitenden Innovationen mitarbeiten zu wollen.

Dauer der Studiengänge:

6-7 Semester (3 bis 3,5 Jahre ) für B.Sc. 3-4 weitere Semester (1,5 bis 2 Jahre) für M.Sc. Ein Masterstudium dauert insgesamt 10 Semester.

Studienabschluss: Bachelor of Science (B.Sc.) – international anerkannter berufsqualifizierender Abschluss Master of Science (M.Sc.) – international anerkannter wissenschaftlicher Abschluss

Externer Link. Sie verlassen die Kunststoff&Karriere-Website. www.tu-ilmenau.de/kti

Angewandte Kunststofftechnik | Produktionsmanager/in (FH) für Kunststofftechnik - FH Schmalkalden

Angewandte Kunststofftechnik
Vollzeitstudium: Für Bachelorabsolventen_innen besteht die Möglichkeit, ein Masterstudium im Bereich Kunststofftechnik anzuschließen. Zielgruppe für ein Kunststofftechnik-Studium mit dem Abschluss Master, sind vordergründig Absolventen_innen eines ingenieurwissenschaftlichen Erststudiums, die sich auf dem Gebiet der Kunststofftechnik spezialisieren möchten, wie z. B. Maschinenbauingenieurinnen und -ingenieure oder Absolventen_innen von Berufsakademien mit technischer Ausrichtung.

Dauer des Studiums: 3 Semester (Vollzeit) bzw. 5 Semester (berufsbegleitend)
Studienabschluss: Master of Engineering (M. Eng.) - international anerkannter berufsqualifizierender Abschluss.

Das berufsbegleitende Kunststofftechnik-Fernstudium mit dem anerkannten Abschluss „Master of Engineering“ dient der Weiterentwicklung von kunststoffspezifischen Kenntnissen und bringt Berufstätige auf den aktuellen technischen Stand in der Kunststoffverarbeitung. Das Fernstudium vermittelt die neusten wissenschaftlichen und praktischen Erkenntnisse in den Themenbereichen

 

Die Weiterbildung „Produktionsmanager/in (FH) für Kunststofftechnik“ vermittelt dem berufstätigen Ingenieur_in innerhalb von 2 Semestern den aktuellen technischen Stand in der Kunststoffverarbeitung und lehrt darüber hinaus betriebswirtschaftliche Grundlagen wie Projekt- und Qualitätsmanagement.
Externer Link. Sie verlassen die Kunststoff&Karriere-Website. www.fh-schmalkalden.de

Alle hier vorgestellten Ausbildungsberufe findest Du auch in unserer Ausbildungsbroschüre:
Online-Bestellformular für die Ausbildungsbroschüre "Kunststoff & Karriere" »